Wir kennen ihn alle noch aus unserer eigenen Kindheit, den Räuber Hotzenplotz mit seinen durchwegs schlechten Manieren. Das Kindertheater Floh präsentiert das Stück in einer witzigen Mundart-Bearbeitung von Ines Torelli. 

 

Der notorische Gauner Hotzenplotz ist von besonderem Schlag, sieht er sich doch als Angehörigen eines ganz normalen Berufsstandes, der am Morgen wie andere Leute zur „Arbeit“ geht. Er hat es auch nicht nur auf schnödes Geld abgesehen, sondern will sich Grossmutters Kaffeemühle unter den Nagel reissen. Doch da macht er die Rechnung ohne Kasper und Seppli. Die zwei schlauen Buben spüren ihn auf und verlieren selbst dann ihren Humor nicht, als sie es auch noch mit dem bösen Zauberer Zwackelmann zu tun kriegen.

Und da ist ja auch noch der Polizist Dünklimoser, der eigentlich den Hotzenplotz fangen sollte. Mit seinem steten Durcheinander im Kopf stiftet er aber nur jede Menge Verwirrung. Ein grosser Spass für die ganze Familie!

 

Vorstellungen

So 08. November - Frauenfeld, Stadtcasino

So 15. November - Kreuzlingen, Dreispitz

So 22. November - Wil, Stadtsaal

So 29. November - Aadorf, Gemeindezentrum

So 13. Dezember - Amriswil, Pentorama

So 20. Dezember - Weinfelden, Thurgauerhof

Tickets sind ab ca. Ende August erhältlich

Tickets und weitere Infos

weitere Verkaufsstellen:

k KIOSK  -  MANOR  -  HOTELPLAN  -  COOP CITY  -  TOURIST SERVICES FRAUENFELD

Eintritt: Kinder bis 16 Jahre CHF 13.00 / Erwachsene CHF 19.00

Spieldauer: ca. 100 Minuten (inkl. Pause)

Spielbeginn: 14.30 Uhr - Türöffnung 14.00 Uhr

Die vorderen Reihen sind für KINDER RESERVIERT.

Kontakt: theater@theaterworks.ch

 

Regie/Songs: Jörg Bernhard

Texte: Ines Torelli, nach der Buchvorlage von Otfried Preussler

Technik/Licht: Rolf Käfer, Thomas Käfer, Marc Pfiffner

Bühnenbild: Theaterfundus plus, Egerkingen

Kostüme: theaterworks.ch

Maske: Gabriela Figi, Astrid Müntener, Karin Grossmann, Fränzi Rutz, Susanne Bodinoli, Deby Zeit, Deborah Althuser, Laura Lippuner

Bühne: Jeanette Koster, Markus Koster, Köbi Schoch, Mirco Horath, Roman Horath, Hansruedi Debrunner, Babsi Wettstein

Foto: Frank Bernhard

unterstützt von: