Nach einigen Jahren Pause ist für 2019 mit "Felicitas" wieder ein grosses Musical geplant. Lesen Sie die Entstehungsgeschichte - eine Chronologie, die stetig aktualisiert wird.

2010 - Januar

2011 - April

2012 - März

2013 - Juli

erste Ideensammlung, Stichwörter, einzelne szenische Abläufe, Rollen

zweite Ideensammlung, Stichwörter, einzelne szenische Abläufe, Rollen

dritte Ideensammlung, einzelne Ideen werden zusammengefügt

Konzept: gesamter inhaltlicher Ablauf, Ideen für das Bühnenbild


Von den ersten Ideen bis zum Gesamtkonzept mit dem ganzen inhaltlichen Ablauf dauert es meistens mehrere Jahre. Dazwischen wird das Stück immer wieder für längere Zeit auf die Seite gelegt und es werden höchstens einzelne Notizen hinzugefügt - Ideen, die bei den unter-schiedlichsten Gelegenheiten angeflogen kommen...

2015 - 2016

Aus dem Konzept entsteht das Stück mit allen Dialogen. Das Bühnenbild wird bereits mit den meisten Details geplant, ebenso ein Lichtkonzept.

 

zum Inhalt:

"Felicitas" ist die Geschichte einer alten Frau, die aus ihrer Kindheit erzählt. Die Szenerie wird lebendig und wir befinden uns in der Vergangenheit. Hier muss Vater Raabe als Witwer seine sechs quicklebendigen Töchter bändigen, die so einiges an Unsinn im Kopf haben. Eines Tages erscheint Tante Amelie mit Felicitas, die sie einst als Findelkind aufgenommen hat. Doch die resolute Tante aus Schottland will das Kind nun nicht mehr - und liefert es kurzerhand bei Vater Raabe ab, der nun sieben Kinder zu versorgen hat - dabei ist der gelernte Gebissmacher alles andere als auf Rosen gebettet. Und alles ändert sich: Felicitas hütet ein Geheimnis, von dem sie selber noch nichts weiss...


2017 - Januar

Die Vorstellungstermine stehen fest:

10. November 2019: Frauenfeld

17. November 2019: Wil

24. November 2019: Kreuzlingen

08. Dezember 2019: Weinfelden

 


2017

2018 - Jan.-März

 

 

2018 - April

Instrumentalstücke und Geräusche entstehen.

Die Musical-Songs entstehen aus einer grossen Sammlung an Motiven, die über die Jahre zusammengekommen sind, aber auch aus aktuellen Ideen. Manche sind 2- oder sogar 3-stimmig. Geplant sind 13 Songs.

Die Musik ist fertig! Insgesamt sind es 24 Stücke/Geräusche, davon 13 Songs. Da fehlen jetzt aber natürlich noch die Chöre und Solostimmen. Bis zu den Aufnahmen dauert es noch über ein Jahr.


2019 - Januar

Die ganze Musik mit allen einzelnen Singstimmen befindet sich nun auf der Homepage. Im passwortgeschützten Bereich können sich die Kids nun einloggen und ihre Stimmen oder Tänze dereinst bequem von zuhause oder von wo auch immer üben.


          2019 - April

Vom 8.-13. April lernen wir im Musical-Lager in Schönenberg viele der Songs, beginnen mit den Tanz-Choreos und machen die ersten Lese- und Stellproben. Natürlich gibt es auch Ausflüge, Spiel und Spass. In Einsiedeln besuchen wir die Klosterkirche, die Pferdezucht und das Bäcker-Museum Goldapfel. Dann bleibt auch noch Zeit zum "Lädele". Im Kinderzoo Rapperswil verbringen wir einen erlebnisreichen Tag.

 

Daneben gibt es auch noch ein "Spiel ohne Grenzen", basteln, Filmabend und natürlich ein Schlussfest.


2019 - Juni

Nach intensiven Chorproben wird der grösste Teil der 13 Songs am 22. Juni aufgenommen. Etwa 40 Kinder und Jugendliche stehen an diesem Tag von 9.30-17.00 Uhr vor den Mikrofonen. Und nur allzu oft heisst es: "Wir müssen es nochmals aufnehmen..." Der Tag ist für alle Beteiligten sehr anstrengend - höchste Konzentration ist gefordert. Am Ende des Tages sind alle völlig geschafft, aber die Musik ist fertig aufgenommen!


2019 - Sept.

Am 7. September findet die erste Gesamtprobe mit beiden Abteilungen statt. Während die "Kids" bisher an den Rollentexten und Songs gearbeitet haben, sind die "Teens" mit den Tänzen und ihrem Chorpart beschäftigt gewesen. Wenn plötzlich zu den Songs noch Choreografien dazukommen und man sich während dem Singen auch noch bewegen muss oder sogar Theater spielen, dann ist das eine besondere Herausforderung. Das geht nur, wenn man die Lieder absolut sicher kann. Dies wurde in den vergangenen Wochen geübt.

Und nun wird erstmals alles zusammengeführt. Unsere Erwartungen setzen wir nicht zu hoch an, denn da stimmt natürlich vieles noch nicht. Wir sind trotzdem zufrieden mit der Probe - wieder ein Schritt weiter!